Verändert Kabeleinbrennen den Klang und sind laufrichtungsgebundene Kabel sinnvoll?

Unter den High-End-Jüngern ein immer wieder gern diskutiertes Thema ist das Einbrennen von Kabeln. Beim Einbrennen wird ein „breitbandiges NF-Signal“ durch das Kabel geschickt. Musik ist aber auch ein breitbandiges Signal, schließlich hören wir ja bei Musik nicht nur einen Ton sondern ganz viele auf einmal, die dann wiederum unser Musikstück ergeben.

Dadurch sollten die Kupferatome weiter in Ihre Laufrichtung ausgerichtet werden, wodurch der Sound besser werden soll. Im Metallgitter richtet sich aber nichts mehr aus, denn die Atome sitzen in einer festen Struktur und die freibeweglichen Ladungsträgern schwirren auch in jede beliebige Richtung herum. Wer es glaubt wird selig oder habst Du bei deinen Kabeln gemerkt, dass sie nach jahrelangem Einbrennen immer besser klingen? Also bei mir klingen sie immer  nochgleich.

Und diesen Service lassen sich die Hersteller oder Hifi-Studios auch noch sehr gut bezahlen, also Finger weg und raus dem Laden, falls Dir der Verkäufer so etwas erzählt.

Ebenso sind laufrichtungsgebundene  Kabel bzw. Kabel mit Vorzugsrichtung der größte Quatsch auf Erden, egal wie rum du dein Cinchkabel/Lautsprecherkabel/Klinkenkabel drehst, es wird kein hörbarer Unterschied festzustellen sein! Wer eine klangliche Veränderung feststellen kann, hat wohl ganz spezielle Goldohren! 😉

Lass Dir keinen Bären aufbinden und kaufe keine Kabel, die nochmal soviel kosten, wie deine Anlage selbst. Qualitativ wertige Kabel findest du bei meinen Testberichten!