Test: Oehlbach BOOOM Subwooferkabel

Das Oehlbach BOOOM Subwooferkabel ist die Vernunftlösung unter den Y-Kabeln. Es beweist, dass auch ein günstiges Kabel gut sein kann ohne dabei irgendwelche Kompromisse eingehen zu müssen. Das Kabel fühlt sich sehr hochwertig an. Die Stecker sind relativ kurz und zudem vergoldet und sitzen straff und fest auf den Anschlüssen am AVR bzw. Subwoofer .

Es ist sehr flexibel und mit Kunststoff ummantelt. Das Kabel ist durch ein Kupfergeflecht geschirmt, um Störungen durch z.B. Netzteile zu kompensieren. Viele Käufer berichten auch, dass mit dem Wechsel vom Baumarktkabel auf dieses Kabel die Auto-Standby Funktion Ihres Subwoofers nun richtig funktioniert. Das bedeutet, dass der Subwoofer automatisch in den Standby-Modus geht, wenn über eine bestimmte Zeit keine Signale übertragen werden. Nettes Gimmick ist ebenfalls, das die angebrachten Kabelbinder wiederverschließbar sind.

Allgemein liefern Y-Kabel einen um 6dB erhöhten Pegel gegenüber Mono Cinchkabeln. Heißt im Klartext, dass man den Lautstärkeregler am Subwoofer etwas runterdrehen kann, mehr nicht.

Neben der blauen Farbgebung ist das Kabel auch noch in anthrazit erhältlich. Damit wirkt es nicht mehr so präsent und gefällt vielleicht eher den Leuten, die weniger aufdringliche Farben bevorzugen.

Eigenschaften:

  • PVC-Mantel
  • in 2m, 3m, 5m, 8m oder 10m Länge erhältlich
  • in blau oder anthrazit erhältlich
  • kurze Stecker

Fazit:

Das Oehlbach Booom ist ein wertiges Kabel mit Mut zur Farbe. Es macht was es soll und bietet gegenüber der Baumarktstrippe einen erheblichen Mehrwert, da es durch seine Schirmung keine Brummschleifen zulässt und man sich zugleich den Y-Adapter sparen kann.

Oehlbach BOOOM Subwooferkabel

Oehlbach BOOOM Subwooferkabel
8.4

Preis

8/10

    Verarbeitung

    9/10

      Schirmung

      7/10

        Flexibilität

        9/10

          Aussehen

          9/10

            Vorteile

            • vergoldete Stecker mit straffem Sitz
            • sehr flexibel
            • wiederverschließbare Kabelbinder

            Nachteile

            • sehr auffällige Farbe
            • nur einfache Schirmung

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

            *